www.frohberg.de
Artikel-Detail

Print-Ausgabe

34,95 €
Wählen Sie bitte eine Prämie aus.
sofort lieferbar

Bereits im Bestand

Achtsam bei sich und in Kontakt

Emulationsregulation und Stressreduktion durch achtsame Wahrnehmung

Beschreibung

Verbindung von körpertherapeutischen Übungen mit visuellen Anreizen zur Aufmerksamkeitslenkung

Am Beispiel von Essstörungen zeigt dieses Buch, wie der Entfremdung vom eigenen Körper eine somatopsychische Selbstbeobachtung entgegengesetzt werden kann. Absichtsloses Wahrnehmen auf den drei Ebenen - sensorische Empfindungen, Gefühle, Gedanken - ermöglicht innere Flexibilität und ein den jeweiligen Bedürfnissen angemessenes Handeln.
Ressourcenorientierte Achtsamkeit im Sinne von «Mindfulness» hat sich in der klinischen Praxis auch für andere psychische Erkrankungen wie Depression oder Borderline-Störung als neues, effektives Therapiemodul erwiesen. Was sich im Krankheitsbild der Essstörungen in einer extremen Form zeigt, kennen auch gesunde Menschen in Ansätzen: Schwierigkeiten, auf die eigenen Bedürfnisse zu horchen und die Tendenz, die eigenen Grenzen zu missachten.
Methodisch übergreifend und praxisnah regt dieses Buch an, das individuelle Gleichgewicht zwischen den Polen «bei sich» und «in Kontakt» immer wieder neu zu finden. Im praktischen Teil vermitteln 128 Anregungen in der Tradition von Elsa Gindler, Ilse Middendorf und Bonnie Bainbridge Cohen, wie achtsame Wahrnehmung eingeübt, im Alltag praktiziert und in Stresssituationen beibehalten werden kann. Fachpersonen erhalten zudem spezifische Hinweise, wie das Einüben und Kultivieren von achtsamer Wahrnehmung einen Gruppenprozess unterstützt. 32 Fotokarten, die dem Buch beiliegen, ermöglichen einen spielerischen und assoziativen Umgang mit der Fülle von Anregungen, die sich an ein breites Publikum aus Fachpersonen, Interessierten und Betroffenen richten.
weiterlesen

Newsletter

frohberg-Newseltter

Gratis für Sie!

Melden Sie sich jetzt für den frohberg-Newsletter an und sichern sich so Ihre Beatmungsmaske Rescue Me als Dankeschön!

Zum Newsletter

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren