Bücher liefern wir in Deutschland versandkostenfrei
Persönliche Beratung +49 (30) 839 003 0 Newsletter Service & Hilfe

Die nichtinvasive Hirnstimulation in der Aphasietherapie

Eine kombinierte Intervention aus tDCS und logopädischer Gruppentherapie

sofort lieferbar

Print-Ausgabe

2018


Meike Schulte geht der Frage nach, inwieweit sich die Effektivität der Aphasietherapie in der chronischen Phase steigern lässt. Vor diesem Hintergrund wird in dieser Studie die kombinierte Intervention aus einem gruppentherapeutischen Therapiekonzept (CIAT-COLLOC NK) und einer nicht-invasiven Hirnstimulationsmethode (tDCS) erprobt. Diese Verbindung erweist sich als äußerst effektiv. Alle teilnehmenden Probanden profitieren von der kombinierten Intervention. Überwiegend lässt sich zudem der isolierte Mehrwert der Hirnstimulation belegen. Weiterhin wird deutlich, dass die Kontrolle der diversen Einflussfaktoren auf dieses Therapiegefüge eine besondere Herausforderung darstellt. Innerhalb von Folgestudien müssen diese ersten Ergebnisse anhand von größeren Stichproben abgesichert werden.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Cover Leitfaden Physiotherapie in der Neurologie

Leitfaden Physiotherapie in der Neurologie

Hengelmolen-Greb, A.; Jöbges, M.
€ 44,00
Cover Stottern bei Kindern und Jugendlichen

Stottern bei Kindern und Jugendlichen

Ochsenkühn, C.; Thiel, M.M.; Frauer, C.
€ 34,99
Cover Logicon

Logicon

Nürnberger, H.
€ 129,00
Cover Syndromes of the Head and Neck

Syndromes of the Head and Neck

Hennekam, R.C.M.; Allanson, J.; Krantz, I.
€ 179,00

Zurück zum Seitenanfang