www.frohberg.de
Artikel-Detail

Print-Ausgabe

42,00 €
Wählen Sie bitte eine Prämie aus.
sofort lieferbar

eBook

Wählen Sie bitte eine Prämie aus.
Sofort zum Download (Download: PDF, EPUB)

Sonderangebot

Wählen Sie bitte eine Prämie aus.
sofort lieferbar

Bereits im Bestand

Yoga als Therapie

Individuelle Übungen finden und anwenden

Beschreibung

"Yoga als Therapie" zeigt Therapeuten und interessierten Laien konkrete Wege, wie die positive Wirkung von Yoga therapeutisch genutzt werden kann. Entsprechend der anatomischen Regionen des Körpers werden gezielte Yogastellungen geübt.
- Tests mit besonderem Bezug zu den Übungen
- Zahlreiche Übungen auch mit Alternativen – zum Teil unter Zuhilfenahme von Hilfsmitteln – für ungeübte Menschen oder Patienten, die aufgrund körperlicher Beschwerden bestimmte Positionen nicht einnehmen können
- Fokus auf Koordination, Gleichgewicht und Atmung
- Ca. 400 Abbildungen, die die Übungen erklären
Neu in der 2. Auflage
- eigenes Kapitel zur Wirkung von Yoga und einzelnen Übungen auf die Faszien
- ''Memory''-Bilder im Kapitel Yoga im Alltag
weiterlesen

Wörle & Pfeiff: Yoga als Therapie

Offen zugegeben: Ich bin kein Yoga-Talent. Dynamic Yoga brachte mir in jüngster Vergangenheit den Muskelkater meines Lebens ein. Nach der fünften Einheit gab ich auf. Jetzt, einige Wochen später, liegt das Buch „Yoga in der Therapie“ von Luise Wörle und Erik Pfeiff vor mir und erklärt, dass viele Menschen mit Yoga beginnen, „weil sie Beschwerden oder Schmerzen haben“. Es macht mich auf die Achtsamkeitspraxis aufmerksam, die ich im Rahmen der Yoga-Einheiten bisher nicht verinnerlicht hatte – obwohl ich sie im physiotherapeutischen Alltag bereits auf ähnliche Weise anwende und meinen Patienten vermittle.

Auf 220 Seiten bietet das Buch zunächst eine informative Einführung in die Grundlagen des Yoga, gefolgt von einem Kapitel über diagnostische Tests für alle großen Gelenke. Vorbereitende Positionen mit bebilderter Übungsbeschreibung vermitteln notwendige Praxisgrundlagen.

Unterteilt in Übungen für Lendenwirbelsäule, Brustkorb und Rippen, Brustwirbelsäule, Schultergürtel, Halswirbelsäule und Kiefergelenk, Ellbogen und Handgelenk, Hüfte und Knie finde ich ein breites Spektrum an Übungen mit unterschiedlichem Leistungsanspruch. Dort erkenne ich vieles aus dem physiotherapeutischen Bereich wieder. Fettgedruckte Ziele über Übungsbeschreibung und Bebilderung dienen als Wegweiser.

Und dann schlage ich das nächste Kapitel auf, in dem mir Worte entgegenspringen, die ich in meinem Leben noch nicht gesehen und gehört habe: von Ardha Candrasana bis zu Virasana, übersetzt: Halbmond und sitzender Held. Bitte was?! Auf den folgenden Seiten lerne ich die Bedeutung der Übungen kennen, die dazugehörige Körperhaltung, unterteilt in Basis- und Feinarbeit, und schaue mir das nebenstehende Übungsbild an. Eine genaue Anleitung der Abfolge notwendiger Bewegungen ermöglicht selbst mir als Yoga-Laie die korrekte Ausführung. Beim Handstand angekommen, lege ich eine Pause ein und befasse mich mit dem nächsten Kapitel: Faszienarbeit.

Hier werden vielfältige, hauptsächlich dehnende Übungen vorgestellt. Fettgedruckte Zielangaben dienen wiederum als Wegweiser, während eine bezifferte Anleitung und Bilder des schrittweisen Übungsaufbaus den genauen Übungsablauf zeigen. Auch hier kommen mir viele Übungen aus dem Therapiealltag bekannt vor. Die hier vorgestellte Übungsanleitung ist eine wunderbare Grundlage für die Leitung von Gruppen. Im letzten Kapitel erfahre ich, wie ich Teile der Übungen in meinen Alltag integrieren kann – schließlich trainieren wir unseren Körper 24 Stunden pro Tag.

Dieses Buch vermittelt die positive Wirkung des Yoga und gibt einen Eindruck seiner Übungsvielfalt mit konkreter Anleitung. Daher: Insgesamt ein sehr informatives Buch, das Therapeuten sowie Laien als Ideengeber für die nächste Gruppenstunde oder Therapieeinheit dient. „Tu’s einfach!“ lautet die Headline eines der vorderen Kapitel zum Thema „Motivation und kognitive Interventionsstrategien“. Und ja, das Buch hat mich motiviert, mich selbst auch noch einmal persönlich näher mit Yoga zu beschäftigen.

 

Rezensiert von Kristina Jago

Newsletter

frohberg-Newseltter

Gratis für Sie!

Melden Sie sich jetzt für den frohberg-Newsletter an und sichern sich so Ihre Beatmungsmaske Rescue Me als Dankeschön!

Zum Newsletter

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren