www.frohberg.de
Artikel-Detail

eBook

30,99 €
Wählen Sie bitte eine Prämie aus.
Sofort zum Download (Download: PDF; Online lesen)

Bereits im Bestand

Die Moral der Energiewende

Risikowahrnehmung im Wandel am Beispiel der Atomenergie

Beschreibung

Die angelaufene Energiewende ist mit vielschichtigen sozialen und wirtschaftlichen Konflikten verbunden. Unterschiedliche Interessen, Wertungen und Prognosen stehen sich gegenüber. Dieser Band untersucht die ethische Reichweite der verschiedenen Argumentationsmodelle und reflektiert dabei insbesondere die zentrale Kategorie des Risikos sowie die gesellschaftliche Einbettung der Energiewende in die 'Große Transformation'. Namhafte Forscher aus den Bereichen Ethik, Sozialwissenschaften und Physik erhellen in interdisziplinärer Zusammenschau die gesellschaftlichen Kontexte, analysieren die ökonomischen und rechtlichen Risiken und untersuchen vor allem die moralischen Implikationen dieses Projekts. Ziel ist es, die unterschiedlichen Argumentationsebenen und Rationalitätstypen methodisch reflektiert aufeinander zu beziehen und so die national wie international hart aufeinandertreffenden Positionen diskursfähig zu machen.

Prof. Dr. Markus Vogt und Dr. Jochen Ostheimer arbeiten am Lehrstuhl für Christliche Sozialethik an der LMU München und forschen u. a. zur normativen Logik von Nachhaltigkeit und zu Fragen der Gerechtigkeit im Kontext von Sozialpolitik sowie von Klimafolgenforschung.