www.frohberg.de
Artikel-Detail

eBook

15,50 €
Wählen Sie bitte eine Prämie aus.
Sofort zum Download (Download: PDF; Online lesen)

Bereits im Bestand

Übungen bei Lese-Rechtschreibstörung - Erfolg durch Speichertraining

Ein Übungsbuch für Kinder, Eltern und Lehrer zur Unterstützung einer Lese-Rechtschreibtherapie

Beschreibung

Unser Kind hat eine Lese-Rechtschreibstörung (LRS) - wie können wir ihm helfen? Eltern, deren Kind das Lesen und Schreiben nicht erwartungsgemäß erlernt, sind oft verunsichert, wie sie ihr Kind am besten beim Lernen unterstützen können. Auch Lehrer oder LRS-Therapeuten wissen häufig nicht, was sie den Eltern für das häusliche Üben raten können. Mit den Übungen bei Lese- und Rechtschreibstörung liegt ein Übungsbuch vor, das die Schnittstelle zwischen Therapie und der nötigen Unterstützung zu Hause bildet. Die Geschichte von Tim, einem Jungen mit LRS, führt durch die Übungen: Am Beispiel Tim erfahren die Eltern viel über die Belastungen und Ängste, unter denen Kinder mit LRS oft leiden. Darüber hinaus erhalten sie viele zusätzliche Elterninformationen, um mit dem Kind sinnvoll und einfühlsam üben zu können. Die Übungen bilden eine erprobte Ergänzung zur professionellen LRS-Therapie und orientieren sich flexibel am individuellen Leistungsvermögen der Kinder. Das Übungsprogramm konzentriert sich auf das Speichertraining, d.h. auf die sichere Erkennung und Abspeicherung von einzelnen Buchstaben, danach von Silben, Wörtern und Sätzen. Sowohl das Lesen wie das Schreiben werden so sinnvoll gefördert und die Kinder erhalten eine gezielte Hilfe für den Schriftspracherwerb. Das Übungsprogramm beachtet die spezielle Problematik von Legasthenikern im Leistungs- sowie im emotionalen Bereich. Es ist einfach durchzuführen und macht den Kindern Spaß.

Petra Mey, Jahrgang 1958, studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Psychologie mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie. Es folgte eine Ausbildung zur Legasthenie- und Dyskalkulietherapeutin beim Arbeitskreis Legasthenie Bayern e.V. Seit 2003 ist sie in eigener Praxis vorrangig als Therapeutin für Legasthenie und Dyskalkulie tätig. Zusätzlich arbeitet sie im Bereich der Frühförderung. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und vier Kindern in Dachau.