www.frohberg.de
Artikel-Detail

eBook

23,99 €
Wählen Sie bitte eine Prämie aus.
Sofort zum Download (Download: PDF, EPUB)

Bereits im Bestand

Die häufigsten Pflegediagnosen und -interventionen in der Geriatrie und ihre wissenschaftliche Fundiertheit

Gemessen an der Pflegedokumentation der Institution H.G.

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,0, UMIT Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik (Institut für Pflegewissenschaften), 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Aus der Tätigkeit der Autorin in der geriatrischen Langzeitpflege als diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester entstand die Idee zu dieser Arbeit. Das Erstellen und Überprüfen von Pflegeplanungen ist in diesem Bereich eine Hauptaufgabe des diplomierten Personals. So entstanden für die Autorin mit der Zeit einige Fragen, die sie mit Hilfe dieser Studie beantworten will. Welche Pflegediagnosen- und interventionen werden in der Institution H.G. am häufigsten geplant? Sind diese Pflegediagnosen und -interventionen wissenschaftlich fundiert? Welche Vor- und Nachteile ergeben sich aufgrund EDV-basierter Dokumentation für die Pflegeplanung? Um diese Forschungsfragen zu beantworten, wurden die je fünf am häufigsten geplanten Pflegediagnosen und -interventionen der letzten 360 Tage mit Hilfe des Computerdokumentationssystems 'Transdok' gefiltert. Aufbauend auf den Ergebnissen dieser Filterung wurde eine Literaturrecherche durchgeführt und die häufigsten fünf Pflegediagnosen und die je am häufigsten dazu geplante Pflegeintervention auf Basis von sechs Pflegeplanungen der Institution H.G. mit Hilfe der gefundenen Literatur bearbeitet. Somit soll diese Arbeit häufige Fehler bei der Erstellung von Pflegeplanungen in der geriatrischen Langzeitpflege gemessen an der Pflegedokumentation H.G. aufzeigen und zur Verbesserung der Qualität derselben beitragen.