www.frohberg.de
Artikel-Detail

eBook

10,99 €
Wählen Sie bitte eine Prämie aus.
Sofort zum Download (Download: PDF)

Bereits im Bestand

Betrachtung von Mitarbeiterführung unter den inhaltlichen Aspekten des salutogenetischen Konzeptes von Aaron Antonovsky mit Blick auf die persönliche Gesunderhaltung im Arbeitsalltag

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,0, Hamburger Fern-Hochschule, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit befasst sich mit drei auf den ersten Blick voneinander relativ unabhängig erscheinenden Grundbausteinen. Es handelt sich zum ersten um Mitarbeiterführung als ein soziales Geschehen mit wechselseitiger Beeinflussung, zum zweiten um das salutogenetische Konzept des Kohärenzgefühls von Antonovsky als ein Konzept zur Erforschung von Gesundheit und zum dritten um die persönliche Gesunderhaltung im Arbeitsalltag als ein elementares Grundbedürfnis jedes Menschen. Jeder dieser Grundbausteine umfasst für sich allein ein sehr komplexes Gebiet. Diese Gebiete sind bei näherer Betrachtung auf unterschiedlichste Weise miteinander verknüpft und lassen enge Verflechtungen auf den verschiedenen Ebenen des sozialen Miteinanders erkennen. Um diese Verflechtungen zu verdeutlichen, wird im Kapitel 2 als Grundsteinlegung für das Manuskript der Zusammenhang zwischen Arbeit und Gesundheit dargelegt. Dabei wird Arbeit aber nicht nur als ein grundlegendes soziales Bedürfnis betrachtet, sondern auch unter einem weitaus kritischeren Gesichtspunkt, nämlich auch Quelle schwerwiegender Gesundheitsrisiken zu sein. Gesundheit und Krankheit der Menschen dargelegt im Zusammenhang mit den Rahmenbedingungen der täglichen Arbeit. Rahmenbedingungen, die sich für alle gleichermaßen darstellen und trotzdem vollkommen unterschiedliche Reaktionen hervorrufen. Antonovsky befasst sich in seiner Salutogenese umfassend und tiefgründig mit den Begriffen Gesundheit und Krankheit. Im Kapitel 3 werden die Inhalte des salutogenetischen Konzeptes vorgestellt. Der Ausgangspunkt für die Entstehung seines Konzeptes war für Antonovsky die Fragestellung, warum Menschen auch unter Bedingungen, die andere krank werden lassen, gesund bleiben. Antonovsky benennt bei der Darstellung der Salutogenese Stressoren als wichtigen Einflussfaktor. Stressoren als Risikofaktor? Das Konzept des Kohärenzgefühls baut Antonovsky auf den drei Eckpfeilern Verstehbarkeit, Handhabbarkeit und Bedeutsamkeit auf. Was verbirgt sich dahinter und welche Beziehung besteht zwischen diesen einzelnen Komponenten? Die Arbeit wird versuchen, Vernetzungen zu verdeutlichen und Zusammenhänge deutlich zu machen und gegebenenfalls zu erklären. Welche Stellung haben Verstehbarkeit, Handhabbarkeit und Bedeutsamkeit im Arbeitsalltag? Für Antonovsky besteht ein direkter Zusammenhang zwischen der Stärke des Kohärenzgefühls eines Menschen und seiner persönlichen Fähigkeit, positiv auf seine Gesunderhaltung einzuwirken.