www.frohberg.de
Artikel-Detail

eBook

8,99 €
Wählen Sie bitte eine Prämie aus.
Sofort zum Download (Download: PDF, EPUB)

Bereits im Bestand

Internationale Unterschiede zwischen den Gesundheitssystemen der Länder Deutschland versus Brasilien

in Bezug auf Regulierung, Organisation und Finanzierung des stationären Behandlungssektors

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,0, Hochschule Magdeburg-Stendal; Standort Magdeburg, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Internationale Unterschiede zwischen den Gesundheitssystemen von Deutschland und Brasilien lassen sich unter anderem in der Regulierung, Finanzierung und Organisation des stationären Behandlungssektors nach-weisen. Der direkte Vergleich soll hier die Unterschiede deutlich machen. Lateinamerika zeichnet sich durch seine sehr autoritäre politische Kultur und die weltweit größte Ungleichheit in der Einkommensverteilung aus. Einen Blick auf das brasilianische Gesundheitssystem zu werfen verspricht aus verschiedenen Gründen interessant zu sein. So stellt sich zum einen vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Situation in Brasilien die Frage, ob und wie die Regierung von Präsident Luiz Inacio Lula da Silva die Schwierigkeiten bewältigt, vor die sie sich seit Amtsantritt 2002 gestellt sieht, wie die extreme Armut und soziale Ungerechtigkeit der Bevölkerung, den Druck zur Privatisierung und Kommodifizierung sozialer Dienste durch die Weltbank und nicht zuletzt das Erbe einer langjährigen Militärdiktatur. Zum anderen ist jedoch auch im Bezug auf die mittlerweile gut 20 Jahre dauernde Geschichte der Gesundheitsreformen in Deutschland ein Blick oder auch ein Vergleich mit Brasilien nicht uninteressant. Denn in Brasilien wird das umgesetzt, wovon in Deutschland seit Jahren immer öfter die Rede ist: Eine steuerfinanzierte Gesundheitsversorgung mit freiem Zugang für die gesamte Bevölkerung.