www.frohberg.de
Artikel-Detail

eBook

38,00 €
Wählen Sie bitte eine Prämie aus.
Sofort zum Download (Download: PDF)

Bereits im Bestand

Krankenhäuser in Deutschland

Eine betriebswirtschaftliche Betrachtung

Beschreibung

Inhaltsangabe:Einleitung: In der Bundesrepublik Deutschland werden die Mittel für eine gleichmäßige medizinische Versorgung hauptsächlich von den Mitgliedern der solidaren Versichertengemeinschaft gemeinschaftlich aufgebracht. Für den Gesetzgeber und die Versichertengemeinschaften besteht daher eine treuhänderische Verantwortung für die Verwendung dieser Mittel. Die Verantwortung kommt durch den Erlaß von Rahmenbedingungen zum Ausdruck, welche die Voraussetzungen für eine angemessene, zweckmäßige und das Notwendige nicht überschreitende Versorgung im Krankenhaus und einen wirtschaftlichen Mitteleinsatz ermöglichen. Allgemein gilt, daß Wirtschaftlichkeit nur bis zu der Grenze verfolgt wird, wo Behandlungserfolg und Würde des Patienten in Konkurrenz treten. Bei einer vom Gesetzgeber aufgrund hoher Kostensteigerungen im Krankenhaussektor durchgeführten restriktiven Finanzierungspolitik besteht die Gefahr, daß die Verpflichtungen, den Versorgungsauftrag zu erfüllen, die bestmögliche Hilfe anzubieten und wirtschaftlich zu produzieren, in Konkurrenz treten. Ausgehend von den o. g. Rahmenbedingungen möchte ich mit der vorliegenden Arbeit die allgemeinen betriebswirtschaftlichen Aussagen, die für Krankenhäuser gelten, die Besonderheiten der Krankenhäuser und die Bereiche, in denen allgemeine betriebswirtschaftliche Aussagen für Krankenhäuser nicht gelten, beschreiben. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Vorwort II Inhaltsverzeichnis III Verzeichnis der Übersichten VI Verzeichnis der Abkürzungen VII I.Überblick über die Krankenhäuser1 II.Das Krankenhaus in seiner Umwelt 7 A.Zwecke und Ziele7 AA.Die Zwecke der Krankenhäuser7 BB.Die Ziele der Krankenhäuser7 B.Die Beziehungen zwischen Krankenhaus und Krankenhausträger, Staat, Patient, Arzt und Krankenversicherung8 AA.Die Beziehung zwischen Krankenhaus und Krankenhausträger 8 BB.Die Beziehung zwischen Krankenhaus und Staat 9 CC.Die Beziehungen zwischen Krankenhaus, Patient und Arzt10 DD.Die Beziehung zwischen Krankenhaus und Krankenversicherung12 III.Die Ausbringgegenstände und Einsatzgüter der Krankenhäuser13 A.Die Ausbringgüter und -mißgüter13 B.Die Einsatzgüter14 IV.Der Bau17 A.Die Größe 17 B.Der Standort18 C.Vermögen, Kapital und Kapitalumschlagsdauer18 D.Rechtsträger sowie öffentliche und private Eigentümer 20 V.Ausgewählte Tätigkeitsbereiche der Krankenhäuser22 A.Die Produktion22 AA.Grundlagen22 BB.Die Produktionsziele und ihre Messung23 CC.Die [...]