Bücher liefern wir in Deutschland versandkostenfrei
Persönliche Beratung +49 (30) 839 003 0 Newsletter Service & Hilfe

Aktivierende Therapien bei Parkinson-Syndromen

sofort lieferbar

Print-Ausgabe

3. Aufl. 2017


Lebensqualität und Teilhabe verbessern

Dieses Buch richtet sich an Therapeuten, Ärzte und spezialisierte Pflegekräfte, die sich über das Spektrum der aktivierenden Therapieverfahren bei Parkinson vor dem Hintergrund der spezifischen neurophysiologischen Störungen informieren wollen. Der Leser findet eine praxisnahe und anwenderorientierte Darstellung von Indikationen, wichtigsten Behandlungsverfahren und deren Wirksamkeit bei den unterschiedlichen Symptomen wie beispielsweise Akinese, Rigor und Tremor. Auch die psychosozialen Probleme der Patienten werden besprochen.

Bei vielen Betroffenen mit idiopathischem Parkinson-Syndrom (IPS) können wesentliche Funktionen, wie Gleichgewicht, Gehen, Sprechen und Schlucken nicht ausreichend durch Pharmakotherapie und tiefe Hirnstimulation gebessert werden. Einen immer höheren Stellenwert haben daher integrierte Behandlungskonzepte mit aktivierenden Übungsverfahren wie Logopädie, Ergotherapie, Musiktherapie, Sporttherapie, physikalische Therapien und psychosoziale Interventionen.

Klinische und Grundlagenforschung liefern immer mehr Hinweise darauf, dass der kognitive Abbau und die pharmakorefraktären motorischen Defizite im Langzeitverlauf der Parkinson-Erkrankung durch intensives körperliches Training verlangsamt werden können. Daraus ergibt sich der sinnvolle Einsatz von aktivierenden Therapien bereits früh im Krankheitsverlauf, noch vor dem Auftreten funktionell relevanter Behinderungen.

Rezension zum Titel:

Aktivierende Therapie bei Parkinson-Syndromen

In diesem kompakten Fachbuch werden auf knapp 140 Seiten die unterschiedlichen Parkinson-Syndrome und die Parkinson-Krankheit unterschieden sowie die jeweiligen Therapiemethoden aufgezeigt.

Im ersten der 6 Teile, in die das Buch aufgeteilt ist, wird vor allem die Symptomatik der einzelnen Parkinson-Syndrome aufgezeigt und mittels Tabellen anschaulich dargestellt. Die MRT- Aufnahmen zeigen hierbei auch deutlich die krankheitsbedingten Veränderungen der cerebralen Substanz.
Auch auf die Medikamente und ihre spezifischen Wirkweisen wird detailliert eingegangen, es werden sowohl Vor- als auch Nachteile bei verschiedenen Syndromen aufgezeigt.

Im zweiten, dritten und vierten Abschnitt geht es um die Grundlagen der Therapie und die spezielle Therapie bei Parkinson-Syndromen. In diesen werden verschiedene Ansätze und ihre Durchführungen beschrieben sowie Hilfsmittel zur Unterstützung der Therapie vorgestellt. Die ausführlichen Beschreibungen, die mit aussagekräftigen Bildern unterstützt werden, liefern hier eine gute Grundlage zur Therapieplanung und viele Impulse zur Ergänzung der eigenen Therapieabläufe.

Teil fünf befasst sich besonders mit der Therapie der kognitiven Defizite und Demenz. Und im Abschließenden sechsten Teil befinden sich unter anderem ein Befundbogen und Fragbogen zur Frühdiagnose des Wearing-off.

Insgesamt ein kompaktes, aussagekräftiges und hilfreiches Werk für Therapeuten mit neurologischem Schwerpunkt oder diejenigen, die immer wieder mit Patienten mit Parkinson-Syndromen arbeiten.

Kathrin Schmidt

-Physiotherapeutin-


Andere Kunden interessierten sich auch für

Zurück zum Seitenanfang