Bücher liefern wir in Deutschland versandkostenfrei
Persönliche Beratung +49 (30) 839 003 0 Newsletter Service & Hilfe

Wirbelsäule

Manuelle Untersuchung und Mobilisationsbehandlung für Ärzte und Physiotherapeuten

Lieferzeit ca. 5 Werktage

Print-Ausgabe

6. Aufl. 2016


Mit der richtigen Technik sind funktionelle Störungen der Wirbelsäule erfolgreich zu behandeln.

Es gibt viele Wege, akute und chronische Probleme der Patienten zu therapieren - dieses praktische Kompendium zeigt dem Leser die richtigen Techniken für eine erfolgreiche, qualitätsgerechte manuelle Therapie der funktionsgestörten Wirbelsäule:
- Manualmedizinische Funktionsuntersuchungen der einzelnen Wirbelsäulenabschnitte, des Beckens, der Rippen und der Kiefergelenke
- Detaillierte Darstellung der schmerzgezielten Entspannungstechniken sowie der segmentalen passiven und aktiven Mobilisation der einzelnen Wirbelsäulenabschnitte sowie Übungsvorschläge für zu Hause.

Alle Techniken sind eindrucksvoll in Wort und Bild beschrieben, Ausführungen zu funktioneller Anatomie und reflektorischen Phänomenen erleichtern zusätzlich das Verständnis.

Neu in der 6. Auflage:
- Komplett überarbeitet und aktualisiert
- viele klinische und praktische Hinweise
- klinische Fallbeispiele für maximalen Praxisbezug
- zahlreiche tabellarische Zusammenfassungen
- ca. 70 neue Abbildungen, darunter 54 neue Fotos, die genau zeigen, wie es geht.

Ideal für Ärzte und Physiotherapeuten!

Wirbelsäule – Manuelle Untersuchung und Mobilisationsbehandlung für Ärzte und Physiotherapeuten

Als ich das Buch durchblättere, fällt mir als erstes das Bild einer Sanduhr auf. Was haben manuelle Diagnostik und Therapie mit einer Sanduhr zu tun, frage ich mich. Die Erklärung ist einfach: Der Kreislauf aus Untersuchung, Diagnostik, Behandlungsentscheidung, Therapie und Befundkontrolle gleicht dem Prinzip einer Sanduhr. Auf der breiten Grundlage einer globalen und regionalen orientierenden Untersuchung und mithilfe spezifischer Muskel- und Gelenkdiagnostik erkennen Arzt und Therapeut die Funktionspathologie. Daraus ergibt sich an der Engstelle der Sanduhr die gezielte Therapie. Nachfolgende lokale und regionale Befunde zeigen anschließend die Veränderung globaler Spannungsphänomene, der Körperstatik sowie von Bewegungsmustern und somit das Behandlungsergebnis am unteren Teil der Sanduhr auf.

Aufbauend auf diesem  „Sanduhrprinzip“ findet der Leser auf 252 Seiten einen Überblick über die funktionelle Anatomie, Funktionspathologien, Untersuchungsprinzipien, Indikationen für eine mobilisierende Behandlung und entsprechende Therapiemöglichkeiten von Funktionsstörungen der Wirbelsäule. Die einzelnen Kapitel sind in die Funktionsabschnitte Becken und Lendenwirbelsäule, Thorax und Brustwirbelsäule, Halswirbelsäule und Kopfgelenke sowie das kraniomandibuläre System unterteilt.

Zum besseren Verständnis der Diagnostik werden Untersuchungsbeispiele aufgeführt und der Befundvorgang mit Bildern und klinischen Hinweisen verdeutlicht. Möglichkeiten der Bewertung von Inspektionsergebnissen werden in Text- und Tabellenform aufgezeigt und erleichtern die Interpretation des eigenen Befundes im Therapiealltag.

Alle Behandlungsvorschläge sind durch eine Beschreibung der Indikation, Voreinstellung, Segmenteinstellung, des Behandlungsverlaufes und der möglichen Modifikation der jeweiligen Technik dargestellt. Aktive Übungsbeispiele beinhalten das jeweilige Übungsziel und die notwendigen Übungsschritte sowie dazugehörige Bewegungsaufträge. Anhand klinischer Fallbeispiele kann der Leser komplette Therapieverläufe nach dem „Sanduhrprinzip“ nachvollziehen. Und was, wenn es sich um eine rezidivierende Funktionsstörung handelt? Auch darauf haben die Autoren eine Antwort. Und nicht zu vergessen: Die Dokumentation, mit der wichtigste Baustein der Therapie, findet ebenfalls Erwähnung. So steht einer gezielten kausalen Behandlung von Funktionsstörungen der Wirbelsäule nichts mehr im Wege.

Bleibt nur ein Kritikpunkt: Die weiterführende Literatur. Hier hätte ich mir insgesamt aktuellere Literatur erhofft.

Rezensiert von Kristina Jago


Fachzeitschriften

DMW

DMW. Zeit gut investiert.

Neueste medizinische Erkenntnisse, aktuelles Fachwissen und praxisorientierte Fortbildung.

Jetzt testen
Die Wirbelsäule

Drei Fächer. Ein Fokus.

Interdisziplinäres Wissen aus Neurochirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie – jetzt aktuell und kompakt in einer Zeitschrift!

Jetzt testen
MMW - Fortschritte der Medizin

MMW - Fortschritte der Medizin

Rund 50 renommierte Herausgeber garantieren die hohe fachliche Qualität.

Jetzt testen

Andere Kunden interessierten sich auch für

Cover Pediatric Orthopedic Imaging

Pediatric Orthopedic Imaging

Stein-Wexler, R.; Ozonoff, M.; Wooton-Gorges, S.
€ 219,99
Cover Chirurgie der verletzten Wirbelsäule

Chirurgie der verletzten Wirbelsäule

Bühren, V.; Josten, C.
€ 169,99
Cover Physical Examination of the Spine

Physical Examination of the Spine

Albert, T.J.; Vaccaro, A.R.
€ 59,99

Zurück zum Seitenanfang