Bücher liefern wir in Deutschland versandkostenfrei
Persönliche Beratung +49 (30) 839 003 0 Newsletter Service & Hilfe

Reizdarmsyndrom lindern

Mit der Maria-Holl-Methode (MHM). Der ganzheitliche Ansatz

sofort lieferbar

Print-Ausgabe

2014


12 Mio. Betroffene in Deutschland.
Wirksame Körper- und Atemübungen zur Bewältigung funktioneller Darmbeschwerden.
15 Minuten täglich, überall durchführbar.
Die Maria-Holl-Methode kombiniert westliche und
östliche Entspannungs- und Therapieverfahren.

Chronische Bauchschmerzen, Blähungen, Verstopfung, Durchfall und Stuhlunregelmäßigkeiten sind häufige Symptome in der allgemeinärztlichen und gastroenterologischen Praxis. Bei der Hälfte der Betroffenen lassen sich keine Befunde nachweisen, die die Beschwerden ausreichend erklären. 15 Prozent der Bevölkerung leiden unter diesen unspezifischen Darmbeschwerden, die sich oftmals nicht wirksam behandeln lassen. Doch selten finden Betroffene bei Freunden oder Ärzten Verständnis oder gar Hilfe. Was ist zu tun? Der Patient ist auf sich selbst gestellt und wird, wenn er seine Symptome lindern will, neue Wege finden, die die psychische Stabilität stärken. Ein Weg ist die Maria-Holl-Methode (MHM) bei Darmbeschwerden, eine Synthese aus der Traditionellen Chinesischen Medizin, den Übungen des stillen Qigong, einer speziellen Selbstmassage sowie der leichten Gymnastik aus der körperorientierten Psychotherapie und Bioenergetischen Analyse nach Alexander Lowen.

Andere Kunden interessierten sich auch für


Zurück zum Seitenanfang