Bücher liefern wir in Deutschland versandkostenfrei
Persönliche Beratung +49 (30) 839 003 0 Newsletter Service & Hilfe

Erfolgsmythos Psychopharmaka

Warum wir Medikamente in der Psychiatrie neu bewerten müssen

sofort lieferbar

Print-Ausgabe

2. Aufl. 2013


Arzneimittelstudien prüfen Kriterien wie Symptomminderung, Verminderung der Rückfallgefahr oder weniger Nebenwirkungen. Die Nutzer stellen eher die Lebensqualität und -zufriedenheit in den Mittelpunkt, wie auch die Recovery-Bewegung zeigt. Hierzu tragen Medikamente alleine aber wenig bei. Stefan Weinmann stellt mit diesem Buch nicht nur die Medikamentenbehandlung auf den Prüfstand, er zeigt auch auf, dass es schon längst Alternativen zur Routine-Therapie gibt - man muss sie nur wollen und entsprechend fördern.Stefan Weinmann zeigt, dass die zentrale Bedeutung der Psychopharmakotherapie bei schweren psychischen Erkrankungennicht gerechtfertigt ist. Arzneimittelhersteller suggerieren zwar ein anderes Bild, die aktuellen Studien lassen aber Zweifel aufkommen.Ist der über die Placebo-Wirkung hinausgehende Nutzen von Antidepressiva doch geringer als bisher vermutet?Schaden Antipsychotika in manchen Fällen nicht mehr als sie nutzen?Höchste Zeit für eine Neubewertung, fordert Stefan Weinmann, und belegt dies ausführlich an den beiden wichtigsten Psychopharmakagruppen, den Antidepressiva und den Antipsychotika.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Cover Cognitive Enhancement

Cognitive Enhancement

Gründer, G.
€ 59,95
Cover Embodiment

Embodiment

Storch, M.; Cantieni, B.; Hüther, G.
€ 29,95
Cover Melatonin, Neuroprotective Agents and Antidepressant Therapy

Melatonin, Neuroprotective Agents and Antidepressant Therapy

Srinivasan, V.; Munoz, F.L.; De Berardis, D.
€ 246,09
Cover Massachusetts General Hospital Psychopharmacology and Neurotherapeutics

Massachusetts General Hospital Psychopharmacology and Neurotherapeutics

Stern, T.A.; Fava, M.; Wilens, T.E.; Rosenbaum, J.F.
€ 65,00

Zurück zum Seitenanfang