Bücher liefern wir in Deutschland versandkostenfrei
Persönliche Beratung +49 (30) 839 003 0 Newsletter Service & Hilfe

Allogene Knochenblöcke in der zahnärztlichen Implantologie

Dreidimensionale Hart- und Weichgewebsrekonstruktion

sofort lieferbar

Print-Ausgabe

2010


Die Verwendung allogenen Knochenersatzmaterials in Blockform bietet gegenüber konventionellen Augmentationsverfahren der zahnärztlichen Chirurgie und Implantologie entscheidende Vorteile: Da keine Knochenentnahme am Körper des Patienten stattfindet, birgt eine OP deutlich weniger Risiken bei kürzerer Dauer. Das Aufbaumaterial ist in praktisch unbegrenzter Menge verfügbar.

Der vorliegende Leitfaden erläutert die Augmentation mit Knochenblöcken von der Planung bis zur fertigen prothetischen Versorgung. Mathias Plöger und Ingmar Schau stellten über vier Jahre eine große Zahl eindrucksvoller klinischer Fälle zusammen, die das gesamte Indikationsspektrum der präprothetischen, präimplantologischen Chirurgie, von der Einzelzahnlücke in der ästhetischen Zone bis hin zur Komplettversorgung zahnloser Ober- und Unterkiefer, abdecken. Misserfolge werden präsentiert und Lösungswege aufgezeigt.

Das Buch richtet sich sowohl an implantatchirurgisch interessierte Zahnärzte, Oralchirurgen und Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen als auch an nichtchirurgisch tätige Zahnärzte, die eine neue, schonende Behandlungsalternative für diejenigen unter ihren Patienten suchen, die eine festsitzende implantatgetragene prothetische Versorgung bei zunächst schlechten knöchernen Bedingungen wünschen.

Andere Kunden interessierten sich auch für


Zurück zum Seitenanfang