www.frohberg.de
Artikel-Detail

eBook

7,99 €
Wählen Sie bitte eine Prämie aus.
Sofort zum Download (Download: PDF)

Bereits im Bestand

Altersdemenz

Leben mit dem Vergessen

Beschreibung

Das von Joachim Müller-Jung, Leiter des Ressorts 'Natur und Wissenschaft' der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.), herausgegebene eBook über Altersdemenz informiert über Diagnostik, Therapien und den Stand der Forschung und erzählt einfühlsam berührende Schicksale von Betroffenen. Die lebensnahen Geschichten geben Menschen mit Altersdemenz und ihren Angehörigen das Gefühl, nicht alleine mit dem Leiden zu sein und bereiten jeden Leser auf die mögliche Begegnung mit einer der häufigsten Erkrankungen im Alter vor. Bundesweit sind rund 1,5 Millionen Menschen an Demenz erkrankt, rund 300.000 erkranken pro Jahr. Therapien können zwar einige Symptome lindern oder den Verlauf der Krankheit etwas bremsen, aber Heilungsmöglichkeiten für den Verlust der geistigen Leistungsfähigkeit gibt es bislang keine. Das eBook erinnert an die erstmalige Beschreibung der Alzheimer Krankheit und informiert über den aktuellen Stand der Demenzforschung, namhafte Wissenschaftler kommen dabei zu Wort. Was die Diagnose einer Demenzerkrankung für Betroffene und deren Angehörigen bedeutet, zeigen die einfühlsamen Reportagen der F.A.Z.-Autoren. Einblicke in den Alltag betroffener Familien vermitteln ein anschauliches Bild vom Verlauf der Krankheit und den Auswirkungen auf den Alltag und das soziale Umfeld. Die Pflege Demenzkranker ist meist eine ungeheure Belastung für die Angehörigen. Viele Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser sind jedoch nicht auf Demenzkranke eingerichtet. Das eBook stellt spezielle Pflege- und Betreuungsangebote und neue Wohnformen für altersdemente Menschen vor und macht die Notwendigkeit rechtzeitiger Regelungen für den Ernstfall deutlich. Eine stetig alternde Gesellschaft ist gut beraten, sich mit Altersdemenz und dem Umgang mit den Erkrankten intensiv auseinanderzusetzen. Neue Formen der Therapie und Pflege für altersdemente Menschen und Möglichkeiten für ein menschenwürdiges Leben und Sterben sind Themen, an denen wir in Zukunft nicht mehr vorbeikommen.

Der Herausgeber: Joachim Müller-Jung Geboren am 10. März 1964 in Heidelberg. Nach dem Abitur am Wirtschaftsgymnasium Wiesloch und ersten Gehversuchen als freier Journalist begann er in Heidelberg ein Biologiestudium, das er in Köln fortsetzte und nach einem längeren Forschungsaufenthalt in den Urwäldern Madagaskars mit einer Diplomarbeit über die Reptilienfauna der Insel abschloss. Parallel zum Studium forcierte er seine wissenschaftsjournalistische Berichterstattung für Agenturen, Zeitschriften und insbesondere als freier Mitarbeiter für die 'Kölnische Rundschau'. Dort begann er 1993 ein zweijähriges Volontariat. Im April 1995 kam er als Redakteur für das Ressort 'Natur und Wissenschaft' zur Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Im Februar 2003 hat er die Leitung des Ressorts übernommen. Er ist verheiratet und hat eine Tochter und zwei Söhne. F.A.Z., Feuilleton, Natur & Wissenschaft