www.frohberg.de
Artikel-Detail

eBook

3,49 €
Wählen Sie bitte eine Prämie aus.
Sofort zum Download (Download: EPUB)

Bereits im Bestand

Apoptose - der programmierte Zelltod

Die Lizenz zum Töten

Beschreibung

Unsere Körperzellen sind Grundbausteine unserer Existenz, und da wir so auf sie angewiesen sind, kann ihr Tod für uns wohl kaum von Vorteil, geschweige denn vom Organismus beabsichtigt sein. Oder etwa doch? Die Apoptose, der programmierte Zelltod, rafft täglich Millionen unserer Zellen dahin, und das nur zu unserem Besten. Schon 1971 erkannten Forscher, dass Zelltod nicht gleich Zelltod ist. Den zielgerichteten Abbau von Körperzellen benannten die Wissenschaftler damals nach dem griechischen Ausdruck für das Fallen der Blätter im Herbst: Apoptose. Doch erst 20 Jahre später begann man zu erahnen, welche Möglichkeiten dieser biologische Vorgang für die Medizin eröffnen könnte. Nach einer Renaissance der Apoptose während der neunziger Jahre beschäftigen sich heute weltweit Forscher direkt oder indirekt mit diesem lang unterschätzten Vorgang, dessen Komplexität ebenso hoch wie dessen therapeutisches Potenzial zu sein scheint.

scinexx® - sprich ['saineks], eine Kombination aus 'science' und 'next generation' - bietet als Onlinemagazin seit 1998 einen umfassenden Einblick in die Welt des Wissens und der Wissenschaft. Mit einem breiten Mix aus News, Trends, Ergebnissen und Entwicklungen präsentiert scinexx.de anschaulich Informationen aus Forschung und Wissenschaft. Die Schwerpunktthemen liegen in den Bereichen Geowissenschaften, Biologie und Biotechnologie, Medizin, Astronomie, Physik, Technik sowie Energie- und Umweltforschung. Das Internetmagazin spricht alle wissbegierigen User an - ob in Beruf, Studium oder Freizeit. scinexx wurde 1998 als Gemeinschaftsprojekt der MMCD NEW MEDIA GmbH in Düsseldorf und des Heidelberger Springer Verlags gegründet und ist heute Teil der Konradin Mediengruppe mit dem bekannten Magazin Bild der Wissenschaft sowie den Wissensangeboten: wissen.de, wissenschaft.de, scienceblogs.de, natur.de und damals.de.