www.frohberg.de
Artikel-Detail

eBook

27,99 €
Wählen Sie bitte eine Prämie aus.
Sofort zum Download (Download: PDF; Online lesen)

Bereits im Bestand

Wie erleben Auszubildende an einem Fachseminar für Altenpflege ihre theoretische und praktische Ausbildung

Eine explorative Untersuchung

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 3,0, Hochschule Osnabrück, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit ist eine explorative Untersuchung zum Erleben der theoretischen und praktischen Ausbildung an einem Fachseminar für Altenpflege. Die Belastungen des deutschen Gesundheitssystems durch den demografischen Wandel steigen. Durch die Überalterung der Gesellschaft, nimmt nicht nur die Anzahl der Älteren zu, sondern auch die Zahl derer, welche gleichzeitig von mindestens drei chronischen Erkrankungen und demenzieller Veränderung betroffen sind. Daraus resultiert ein erhöhter Pflegebedarf und die Forderung nach einem größeren Kompetenzrepertoire seitens der Pflegekräfte. Die demografische Entwicklung ist auch dafür verantwortlich, dass immer weniger jüngere Menschen, eine steigende Anzahl älterer, pflegebedürftiger Menschen versorgen müssen. Das stellt die Gesellschaft und die Ausbildung von SchülerInnen in der Altenpflege vor eine große Herausforderung. Es erscheint wichtig, direkt von den SchülerInnen zu erfahren, wie sie ihre Ausbildung erleben und welche Bedingungen positiv oder negativ wahrgenommen werden. Sechs SchülerInnen, Zwei Absolventen, zwei Mittelkurs- und zwei UnterkursschülerInnen der 3-jährigen Fachausbildung, berichteten im Rahmen narrativer Interviews von ihren Erlebnissen. Besonders der praktische Teil der Ausbildung wird als wenig gewinnbringend empfunden. Gründe dafür seien beispielsweise, eine unzureichende Praxisanleitung und Zeitdruck aufgrund Zeitmangel. Wenn man sich als spätere Pflegefachkraft nicht unvorbereitet den vielfältigen und herausfordernden Aufhaben stellen, dann ist die Praxisanleitung und der Theorie-Praxis-Vernetzung zu intensivieren. Vielfältige Herausforderungen in Theorie und Praxis, machen im Kontext des demografischen Wandels eine Umgestaltung der Ausbildung erforderlich. Diese Arbeit ist als Plädoyer dafür zu sehen, die Begleitung der SchülerInnen in Theorie und Praxis zu intensivieren.