www.frohberg.de
Artikel-Detail

eBook

17,99 €
Wählen Sie bitte eine Prämie aus.
Sofort zum Download (Download: PDF)

Bereits im Bestand

Hepatitis C - Elemente für eine Hepatitis C-Kampagne im Kontext des Social Marketing

Elemente für eine Hepatitis C-Kampagne im Kontext des Social Marketing

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,1, Universität Bielefeld (Fakultät für Gesundheitswissenschaften), 166 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In Deutschland leben derzeit ca. 500.000 chronische Hepatitis C (HCV) Virusträger. Obwohl beispielsweise die Anzahl für HIV-Infizierte um ca. 90% niedriger ist, ist die Sensibilität für die HCV-Erkrankung in der öffentlichen Wahrnehmung auffällig niedrig und wird in Deutschland immer noch nicht öffentlich thematisiert. Erklärungen, warum die Hepatitis C nicht in den Massenmedien wie Radio, TV und Tageszeitungen thematisiert wird und sie nicht zur ernsthaften, dringlichen gesundheitspolitischen Agenda erklärt wird, gibt es bisher leider nicht. Zudem besteht die Problematik nicht nur darin, die Allgemeinheit für ein derartiges Thema zu sensibilisieren, sondern auch Handlungsmöglichkeiten zu offerieren, sich vor dem Hepatitis C-Virus zu schützen. Ein Ansatz, mit dem versucht wird, gemeinnützige Interessen zu etablieren und zu fördern, ist das ' Social Marketing'. Das Konzept des 'Social Marketings' findet zunehmende Akzeptanz im Präventionssektor und stellt mit seinen Zielen eine sinnvolle Handlungsoption dar, um das Thema HCV in das öffentliche Bewusstsein zu tragen. Die vorliegende Studie behandelt im theoretischen Teil zunächst die medizinischen Grundlagen und dem aktuellen Forschungsstand zur Hepatitis C-Erkrankung, so dass der Leser einen Überblick über den grundlegenden Aufbau der Leber mit seinen spezifischen Funktionen und dem Krankheitsbild einer Hepatitis mit seinen Krankheitsverläufen, Folgen und Ursachen erhält. Anschließend wird der Leser mit den Strategien der Gesundheitsförderung und der Krankheitsprävention vertraut gemacht. Dies ist notwendig, um aufzuzeigen, welche Potentiale zur Verfügung stehen, um die Bevölkerung zu einem gesundheitsbewussten Denken und Handeln zu bewegen. Im empirischen Teil erfolgen eine Analyse des Aufklärungsbedarfs zur HCV-Problematik und eine Identifizierung von Elementen für eine potentielle Hepatitis C-Präventions- und Kommunikationskampagne im Kontext des Social Marketing. Dazu wurden 24, auf einen Leitfaden gestützte, Einzelinterviews mit unterschiedlichen HCV-Akteuren (Experten aus dem Versorgungs- und Beratungsbereich, gesundheitspolitische Experten und an HCV-Erkrankte) durchgeführt. Die Auswertung der Interviews erfolgte nach der Methode der inhaltlichen Strukturierung. Aus den hiermit extrahierten und kategorisierten Aussagen wurden Elemente des 'Social Marketings' für eine mögliche HCV-Kampagne abgeleitet.